die " wilden " Beeren

Luzia Ellert , Gabriele Halper, Klaus Dünser,WILDE BEEREN

Sie umgeben uns ständig, zu allen vier Jahreszeiten, vor allem auf dem Land. Zu ihren angestammten Reifezeiten tragen sie wundervolle Früchte, aus denen sich die herrlichsten Desserts, einfache und deshalb genial schmeckende Kuchen und Süßspeisen komponieren lassen. Ebenso wie raffinierte Dressings, Chutneys, Säfte und Konfitüren sowie andere Zutaten und Begleiter zur, bzw. der, einfachen und rustikalen, aber auch sinnlich ursprünglichen Küche.

Rezepte, denen Großmütter, Tanten und Nichten, aber auch Bäuerinnen, schon folgten und die nun eine zauberhafte , teils modernisierte Auferstehung erleben. Die Wienerin Gabriele Halper hat sie aufgespürt, sich erzählen lassen und sie dann in nachkochbare und nachmachbare Rezepte umgeschrieben.

Ein Großteil davon ist süßlastig, aber die deftigen haben es, mit viel Charme, auch in sich. Die Rezepte sind durchmischt von launig niedergeschriebenen, wenn man so will, zahlreichen Kalenderblättern zu den Jahreszeiten und der Natur. Man hört aus den kurzen und poetisch verfassten Beiträgen des aus Vorarlberg stammenden und in Wien lebenden Journalisten und Schriftstellers Klaus Dünser den frostigen Boden unter den Schritten krachen. Oder erlebt direkt aus den Zeilen, nicht zwischen ihnen, wie die Kuhglocken an einem Sommertag mit ihrem Klangcrescendo die aufgehende Sonne begleiten. Oder wie er sich in wenigen Zeilen beim Erlebnis des ersten Schnees schon wieder auf den kommenden Frühling freut.... weil da ja alles wieder zu blühen beginnt.

Wie hätte Antonio Vivaldi seine „Vier Jahreszeiten“ komponiert, hätte der dieses Buch besessen? Sicher ganz ähnlich, aber vielleicht hätte er sich gewünscht, eine Kamera zu besitzen. Und hätte er eine gehabt, dann hätte er seine Partitur mit ebensolchen reizvollen, ganz heimeligen und den Zauber der ländlichen Umgebung widerspiegelnden Bildern Illustriert. Hat er nicht können, dafür hat aber Luzia Ellert, ebenfalls aus Wien, die zur Zeit wohl bekannteste und Food Fotografin Europas, auf den Auslöser gedrückt. Sie hat Bilder festgehalten, die nur zum Teil fertige Gerichte oder das für deren Zubereitung notwendige Zubehör zeigen, dafür aber viele reizvolle Motive aus den verschiednen Jahreszeiten auf dem Land, aus Gärten und Details aus Bauernhäusern. Wie einen Küchentisch an dem eine Bäuerin steirerischen Ribislsaft in einem Geschirrtuch ausquetscht und dann in Flaschen füllt. Ein Buch, in dem man wohnen –und naschen- möchte. Das ganze Jahr über.

www.collection-rolf-heyne.de-

Luzia Ellert, WILDE BEEREN

Collection Rolf Heyne (2014)

ISBN 978-3-89910-572-8

368 Seiten , 233 farbige Abbildungen, 80 Rezepte

€ 24,99 (D) , € 25,70 (A) 59,00 CHF (CH)

Zurück

Einen Kommentar schreiben