Neuer Direktor im Adlon Kempinski

Matthias Al-Amiry übernimmt ab sofort die Führung des 5-Sterne-Hotels am Brandenburger Tor.

Mit Matthias Al-Amiry hat Kempinski einen erfahrenen Hotelier an Bord geholt. Zuletzt in der Position des Vice President Hotel Operations für die Entwicklung und Voreröffnungsphase des Hotelprojekts MGM Cotai in Macao mit geplanten 1500 Zimmern verantwortlich, kann der gebürtige Mannheimer auf eine langjährige Laufbahn in der internationalen Luxushotellerie zurückblicken.

So stellte er in den Jahren 2007 bis 2014 seine Führungsqualitäten als General Manager in Spitzenhotels wie dem Raffles Beijing und dem Al Faisaliah Hotel in Riad sowie als Resident Manager im The Peninsula Manila unter Beweis.

Seine Ausbildung zum Hotelfachmann absolvierte Al-Amiry von 1986 bis 1989 im Holiday Inn City Center in Mannheim. Es folgten Stationen im Dolder Grand Hotel in Zürich, im Nassauer Hof in Wiesbaden, bei der Ritz-Carlton Hotel Company in den USA, im Steigenberger Frankfurter Hof und im Raffles Vier Jahreszeiten, Hamburg.

Der 51-Jährige ist Absolvent der Hotelfachschule Heidelberg und hat an der Cornell-University studiert. AHGZ

Zurück

Einen Kommentar schreiben