Kempinski eröffnet Luxushotel auf Kuba

In wenigen Monaten soll das 246-Zimmer-Haus in Kubas Hauptstadt Havanna an den Start gehen. Erste Bilder gibt es jetzt schon.

So soll's aussehen: Das Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana

Als eine der ersten internationalen Hotelketten startet Kempinski in Kürze ein Hotel auf Kuba. Das Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana soll mit 246 Zimmern und Suiten in der Hauptstadt Havanna starten. Eröffnungstermin ist im 2. Quartal 2017. Ein entsprechender Managementvertrag wurde jetzt zwischen Kempinski Hotels und der Grupo de Turismo Gaviota SA unterzeichnet.

 „Wir freuen uns sehr, schon im Frühjahr dieses herausragende Hotel in Havanna zu eröffnen“, sagt Markus Semer, Vorstandsvorsitzender von Kempinski Hotels. „Damit sind wir auch in Kuba wegweisend unterwegs, denn mit dem Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana entsteht das erste moderne 5-Sterne-Luxushotel des Karibikstaates.“

Das Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude in der Altstadt. „Mit seiner 120 Jahre alten Geschichte, dem europäischen Luxusgedanken und der außerordentlichen Qualität passt die älteste Luxushotelgruppe Europas perfekt zum Manzana de Gómez, das Anfang des 20. Jahrhunderts als erste Shopping-Arkade im europäischen Stil hier in Havanna errichtet wurde“, schwärmt Carlos M. Latuff, Executive President Grupo de Turismo Gaviota SA.

Besonderes Highlight des Hotels soll die Dachterrasse mit Pool und Blick über die Altstadt werden. Punkten will Kempinski dort zudem mit einem mehr als 1000 großen Spa, das von Resense betrieben wird, drei Restaurants, darunter das Panaroma-Restaurant, einer Lobbybar und Cigar-Lounge.

Zurück

Einen Kommentar schreiben