Florian Wille leitet Palais Hansen Kempinski Wien

Im Palais Hansen Kempinski Wien gibt es einen neuen General Manager. Florian Wille leitet ab sofort das 5-Sterne-Hotel an der Wiener Ringstraße.

„Ich freue mich auf Wien und auf das Palais Hansen. Ich hatte das Glück und die Möglichkeit, mehr als 20 Jahre in verschiedenen Teilen der Welt zu leben, zu arbeiten und zu reisen. Es ist mir eine Ehre, alles, was ich in dieser Zeit lernen durfte, nun in meiner Heimat einzubringen“, sagt Florian Wille. 

In Baden bei Wien aufgewachsen, studierte der heute 48-Jährige Tourism and Leisure Time Management an der Fachhochschule Krems. Nach seinem Abschluss ging er nach England, wo er bis 2006 im Accounting und Controlling unter anderem für Grosvenor House, Le Meridien und Waldorf Hilton tätig war. Nach einer weiteren Station bei Hilton in Frankfurt wechselte er vor zehn Jahren in das Kempinski Hotel Corvinus Budapest. Während seiner Zeit bei Kempinski absolvierte Wille 2012 einen Master of Business Administration an der Reims Management School.

Er war für Kempinski als Executive Assistant Manager in Bahrain und als Residence Manager in Doha tätig. Seine erste Stelle als General Manager bekleidete Wille für das Kempinski Hotel Amman in Jordanien von 2015 bis 2017. Darauf folgte die Leitung des Hotels in Bodrum in der Türkei bis zum Ende der Sommersaison 2018. AHGZ

Zurück

Einen Kommentar schreiben