Florian Peters neuer Küchenchef im Restaurant VOX

Mit Florian Peters hat das Grand Hyatt Berlin einen Mann aus den eigenen Reihen zum Chef de Cuisine befördert. Der 28-Jährige ist damit nun für das Vox Restaurant zuständig. Er übernimmt den Posten von Benjamin Haselbeck, unter dem er schon seit drei Jahren als Sous-Chef tätig war.

Der neue Küchenchef ist mit dem 5-Sterne-Hotel am Potsdamer Platz aber schon viel länger vertraut. Denn hier begann er nach einigen Praktika in der Gastronomie seine Ausbildung zum Koch. Im Anschluss wurde er als Commis de Cuisine im Vox übernommen, wo er mit seiner gewissenhaften und verantwortungsbewussten Art überzeugte. Anschließend wurde er erst zum Demichef und schließlich zum Chef de Partie befördert. 2012 wechselte Peters Küchenchef in den Berliner Golfclub Stolper Heide. Nach zwei Jahren kehrte er ins Hyatt zurück. 

Da der bisherige Küchenchef Benjamin Haselbeck das Berliner Hotel in Richtung Seoul, Süd-Korea, verlässt, übernimmt der langjährige Sous-Chef nun die kulinarische Verantwortung. Florian Peters interpretiert die europäische Küche modern, filigran und detailliert, mit saisonalen Produkten. "Mit wenigen Zutaten auf dem Teller möchte ich die Vielfalt der einzelnen Produkte durch Texturen und Zubereitungen hervorheben", kündigt Peters seine kulinarischen Ziele an. "Getreu nach meinem Leitsatz: Der Star auf dem Teller ist das Produkt. Der Eigengeschmack und dessen Qualität stehen immer an erster Stelle." AHGZ

Zurück

Einen Kommentar schreiben